Verwaltungsgericht Wien

111: Baurecht / Administrativverfahren 2020

Baurecht: Werden durch eine angezeigte Bauführung aus einer einheitlichen Wohnung zwei Wohnungen geschaffen, so sind die Vorgaben, die die BO für Wien an Wohnungen knüpft, in Bezug auf ebendiese Wohnungen einzuhalten und bei deren Nichterfüllung der baurechtliche Konsens für die Wohnungstrennung zu versagen.
VGW-111/093/3147/2020 vom 01.10.2020

PDF Download (101.3 KB)


Verfahrensrecht: Zur Zurückverweisung einer Beschwerde betreffend die Versagung der baubehördlichen Bewilligung für den Abbruch eines Gebäudes aufgrund mangelnder Ermittlungstätigkeit der belangten Behörde.
VGW-111/072/10725/2020 vom 24.09.2020

PDF Download (45.4 KB)


Baurecht: Zur Unschlüssigkeit eines Gutachtens betreffend das Vorliegen eines öffentlichen Interesses an der Erhaltung eines Bestandsgebäudes infolge seiner Wirkung auf das örtliche Stadtbild.
VGW-111/078/7881/2019 vom 26.08.2020

PDF Download (60.9 KB)


Verfahrensrecht: Zum Umstand, dass die Nichtvorlage der Nachbarzustimmung zum geringeren Abstand nach § 79 Abs. 6 BO für Wien lediglich die Erfolgsbeurteilung des gestellten Bauansuchens beeinträchtigt und keinem Verbesserungsauftrag zugänglich ist.
VGW-111/067/4173/2020 vom 20.08.2020

PDF Download (81.8 KB)


Baurecht
: Indem der Bauausschuss durch die Entscheidung über eine Überschreitung im Ausmaß von 49 cm, obwohl dem Bauansuchen eine Überschreitung im Ausmaß von 61 cm bereits von Beginn innewohnte, entschieden hat, hat er seiner Entscheidung ein nicht beantragtes Ansuchen zugrunde gelegt und war insoweit zur Entscheidung über diese Abweichung von Vorschriften des Bebauungsplanes nicht zuständig.
VGW-111/067/558/2020, VGW-111/067/559/2020 vom 30.07.2020

PDF Download (127.4 KB)


Baurecht: Zu einem nicht begründeten Antrag auf Rückstellung von abgetretenen Flächen in natura.
VGW-111/093/15837/2019, VGW-111/V/093/15840/2019 vom 22.07.2020

PDF Download (74.5 KB)


Baurecht: Da die als Dachgauben bezeichneten Dachaufbauten der Erschließung von Balkonen bzw. einer Terrasse dienen, handelt es sich nicht um Dachgauben im Sinne des § 81 Abs. 6 BO für Wien.
VGW-111/078/199/2020 vom 04.05.2020

PDF Download (43.0 KB)


Verfahrensrecht: Zum Umstand, dass die den Beschwerdeführern zugegangenen Ausfertigungen des intern genehmigten Bescheides des Bauausschusses nicht als eine dem Gesetz entsprechende bescheidmäßige Erledigung qualifiziert werden kann.
VGW-111/067/8161/2019 u.a. vom 23.03.2020

PDF Download (70.1 KB)


Baurecht: Zur mangelnden Bescheidqualität einer intern genehmigten Erledigung des Bauausschusses und zum daraus folgenden Umstand, dass der Magistrat in Ermangelung eines gegenüber den Beschwerdeführern wirksamen Bauausschussbescheides noch nicht zur Entscheidung über die Baubewilligung befugt war.
VGW-111/067/1832/2020 u.a. vom 23.03.2020

PDF Download (57.3 KB)


Verfahrensrecht: Zum Verstoß eines Bescheides gegen den Grundsatz ne bis in idem, da dieser im Hinblick auf den identen Antrag wie schon ein zuvor ergangener Bescheid erging und aufgrund einer unverändert gebliebenen Sach- und Rechtslage über den Antrag abgesprochen wurde.
VGW-111/055/1887/2020, VGW-111/V/055/2434/2020 vom 25.02.2020

PDF Download (65.0 KB)


Verfahrensrecht: Zur (ersatzlosen) Behebung der bescheidmäßigen Feststellung des Nichtzukommens der Parteistellung des Nachbars im Bewilligungsverfahren mangels Rechtsgrundlage.
VGW-111/067/7583/2019 vom 05.02.2020

PDF Download (79.0 KB)

VwGH v. 29.05.2020, Ra 2020/05/0047; Zurückweisung


Baurecht:
Zur Frage, ob die Verkleinerung einer Öffnung in der Fassade im Zuge einer Bauanzeige zur Kenntnis genommen werden darf, oder ob eine solche Baumaßnahme ohne Berücksichtigung der optischen Auswirkungen alleine aufgrund ihres Ausmaßes eine wesentliche Änderung des äußeren Erscheinungsbildes des Gebäudes darstellt und daher baubewilligungspflichtig ist.
VGW-111/072/13495/2019 vom 20.1.2020

PDF Download (50.0 KB)

 

Baurecht:  Zur für den Umfang des Immissionsschutzes der Nachbarn entscheidenden Frage, ob die Nutzung des verfahrensgegenständlichen Gebäudes und der damit im Zusammenhang stehenden projektgegenständlichen Balkone als Wohnnutzung oder als Nutzung in Form einer Beherbergungsstätte anzusehen ist.
VGW-111/072/8843/2019 u.a. vom 07.01.2020

PDF Download (72.4 KB)